Events 2018

Hier finden Sie eine Übersicht der vergangenen Veranstaltungen. Der wichtigste Tagesordnungspunkt aller unserer Veranstaltungen steht aber gar nicht in der folgenden Tabelle:

Networking

Das ist Microsofts Lieblingswort für "sich unterhalten, sich besser kennenlernen, sich gegenseitig bei Problemen helfen". Und genau darum geht es den meisten Usergroup-Mitgliedern. Also bringt eure Fragen und Probleme mit. Wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Um die Termine rechtzeitig einzuplanen: Die neuen 2018er-Termine gibt es auch als Outlook Kalender zum Download: INdotNET Termine 2018.ics

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007

Termin
Event
Montag, 17.12.2018

Treffen auf dem Christkindlmarkt

Christkindlmarkt Ingolstadt

"Alle Jahre wieder" können wir uns in weihnachtlicher Stimmung auf dem Christkindlmarkt treffen. Hier freuen wir uns darüber, das ganze Jahr über Programmierwissen geschenkt bekommen zu haben. Ansonsten ist es ebenfalls ein guter Treffpunkt für Programmierer - weil:
Ein Weihnachtsprogrammierer ist eine Maschine, der Glühwein in Code verwandelt (oder so ähnlich).

Der Treffpunkt ist vor dem Gasthof Anker - direkt gegenüber vom Haupteingang zum Christkindlmarkt. Da er nur bis 20:00 Uhr geöffnet ist, können wir im Anschluss dann noch in den Anker gehen.

Montag, 19.11.2018

Legacy Code

(von Robert Walter)

Zuse Z22 - Console.Write - Legacy Code

Viele Programmierer denken in Bezug auf bestehenden alten Quellcode (Legacy Code) an ein großes Leiden. Neuen Code zu schreiben macht Spaß, aber alter Code erzeugt Schmerz. Die Wartung ist schwierig und mühsam, und bei jeder Änderung können sich mehrere neue Fehler einschleichen, ohne dass man es bemerkt. Die meiste Zeit verbringt man damit, alten Code zu lesen, zu versuchen ihn zu verstehen, und zu probieren, so vorsichtig wie möglich, einen Fehler zu beheben, oder ein neue Funktionalität einzubauen.

Muss das Arbeiten mit altem Quelltext wirklich immer eine Qual sein? Soll man nicht am besten alles wegwerfen, um schön sauber von vorne zu beginnen? Oder ist es weniger Aufwand, den alten Code anzupassen oder zu erweitern? Wie kann man dann Änderungen machen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, alles zu zerstören?
Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in diesem Vortrag, und zeigen Strategien und Lösungen auf, damit Änderungen im alten und bestehenden Code gar nicht mehr so furchteinflößend sind.

Montag, 15.10.2018

WebRTC

(von Alexander Bleissem)

WebRTC mit Javascript Code

WebRTC ermöglicht eine Audio- und Video-Echtzeitkommunikation via Browser. Ende letzten Jahres hat das World Wide Web Consortium (W3C) den Internet-Kommunikationsstandard WebRTC in den Status „Candidate Recommendation“ eingestuft. Es wird also höchste Zeit, einmal ein Vortrag darüber zu machen. Der Vortrag zeigt anhand von Beispielen, wie diese Kommunikation funktioniert. Außerdem soll auch .Net nicht zu kurz kommen.

Alexander Bleissem Über den Sprecher
Alexander Bleissem ist Softwareentwickler aus Leidenschaft und im .Net Umfeld tätig. Seine Lieblings-Programmiersprache ist C#. Aber auch C++ oder JavaScript (TypeScript) hat er gern. Zu seinen Hobbies zählen u.a. auch das Entwickeln einer Open Source Babyphone App mit Xamarin und deren automatischer Erstellung (CI) mit Visual Studio Team Services. Bereits auf dem Foto ist seine erste Begeisterung für C# zu sehen!

24.09.2018 – 28.09.2018

Konferenztipp

Basta! .NET Konferenz (Mainz)

Die langjährigste und renommierteste deutschsprachige Entwicklerkonferenz, die hauptsächlich auf .NET spezialisiert ist, findet zwei Mal jährlich statt. Im Herbst ist dieser Konferenz-Primus in Mainz.
http://www.basta.net/


Empfehlung: BASTA! .NET Konferenz 2018
Montag, 17.09.2018 (statt: Montag, 10.09.2018)
Nennen wir die Klasse doch einfach... 'NonBlockingColumnManager'
                                        - Wir haben keine Zeit für lange Namen! Wir nennen sie 'Class37' und Ende!

Entwickler-Typen

(von Robert Walter)

Wer kennt das nicht: Streit um Klassenbenennungen, Einrückungsrichtlinien, Check-In-Kommentare, oder Abstraktionen im Gegensatz zum Quick-and-dirty-Code. Dabei gibt es immer wieder bestimmte Stereotypen von Entwicklern, die sich in bestimmte Charakterprofile einordnen lassen.

Matthias Wittum und Christian Rehn von 1&1 haben versucht, diese Charaktereigenschaften speziell für Entwickler herauszuarbeiten. Ihre Erkenntnisse haben sie auf ihrer Webseite design-types.net veröffentlicht. Mit einem Selbst-Test kann man seinen eigenen Typ herausfinden, und Tipps erhalten, wie man mit seinen Kollegen besser kommunizieren kann.

Wir wollen in einer offenen Diskussion herausfinden, was einen Construction Manager, Technician, Space Probe Engineer, Author, Fire Fighter, Ninja, Gardener, Craftsman, Engineer, Magician, Architect, Scientist, Sorcerer, Chef, Clockmaker, oder Artist ganz besonders auszeichnet. Oder gibt es vielleicht noch weitere verborgene Charaktereinstufungen, die uns helfen, alles besser zu verstehen?

Montag, 16.07.2018

Einführung in ASP.NET Core Razor Pages

(von Gregor Biswanger)

ASP.NET Core Razor Pages Rasierer Seiten asp-for Models.Movie.Rating Das MVC-Muster (Model-View-Controller) ist ein ausgereiftes Benutzeroberflächenmuster, das Microsoft seit dem Jahr 2009 für die Entwicklung von ASP.NET-Anwendungen unterstützt. Es bietet zahlreiche Vorteile, aber auch Nachteile. Seit ASP.NET Core 2.0 gibt es eine neue Alternative namens Razor-Pages. Der Vortrag gibt eine allgemeine Einführung in ASP.NET Core und zeigt dann das neue Razor Pages Feature.

Über den Sprecher
Gregor Biswanger (Microsoft MVP, Intel Black Belt & Intel Software Innovator) ist freier Dozent, Berater, Trainer, Autor und Sprecher. Er berät große und mittelständische Unternehmen, Organisationen und Agenturen rund um die Themen zur Softwarearchitektur, Web- und Cross-Platform-Entwicklung. Außerdem schreibt er online als freier Autor für heise-developer und bringt für Fachmagazine auch gerne Artikel aufs Blatt. Er ist international als Sprecher auf zahlreichen Konferenzen und Communities unterwegs. Sie erreichen Ihn unter: www.cross-platform-blog.de

25.06.2018 - 28.06.2018

Konferenztipp

Developer-Week Entwicklerkonferenz (Nürnberg)

Die seit einigen Jahren inzwischen größte deutschsprachige Entwicklerkonferenz mit dem Spitznamen 'DWX', schwerpunktmäßig zum Thema .NET, aber auch Web und Mobile, findet einmal im Jahr in Nürnberg statt. Insgesamt werden bereits über 200 Vorträge geboten.

Tipp: Über folgenden Link gibt es zusätzlich auch noch Rabatt: http://www.developer-week.de/

Empfehlung: DWX - Developer-Week Konferenz 2018
Montag, 18.06.2018

Conjuring Demons: Die Macht des wahren Namens

(von Benjamin Wolf, INNOQ)

Schlechte Check-In Kommentare mit Dämon

Jeder kennt sie. Niemand mag sie. Einige fürchten sie. Die Rede ist von Software-Dämonen. Verhältnismäßig große Commits mit aussageloser Commit-Nachricht - z.B. “some little changes” bei mehr als 35 betroffenen Dateien - oder verwirrende Methodennamen wie “void actReqInter4ProcUp(string aHaMesCo)” sind nur zwei Exemplare von derartigen Dämonen.

Die folgenden zwei Fragen müssen wir uns unter anderem stellen, um solche Dämonen nicht zu beschwören:

  • Was genau soll in Commit-Messages stehen?
  • Wie benennt man diese Funktion/dieses Member?

Beide Fragen zielen auf das Gleiche ab: das Benennen von Dingen, die wir geschaffen haben. Dieser Vortrag gibt mit vielen zum Teil lustigen aber auch schrecklichen Beispielen aus dem Projekt-Alltag auf beide Fragen Antworten. Und praktische Tipps stellen dar, wie ihr in Zukunft selbst Dämonen austreiben könnt.

NEU - Den Vortrag gibt es auf: Speakerdeck

Über den Sprecher
Ben Wolf ist Architekt und Entwickler bei INNOQ. Er erträgt unsauberen Code nur schwer und scheut nicht vor umfangreichen Refactorings zurück. Als Coach und Trainer gibt er seine Vorstellung von Software-Qualität weiter.

Montag, 14.05.2018

Workshop-Serie: Webentwicklung - #3 ASP.NET MVC mit dem Entity Framework

(von Robert Walter)

Netzplan DB-Server ModelState SaveChanges DataType SELECT * FROM... LEFT JOIN...

Datenbankgestützte Webseiten lassen sich mit ASP.NET MVC und dem Entity Framework sehr gut programmieren. Egal ob man Seiten nach dem CRUD-Schema (Create, Read, Update, Delete) generiert, oder spezifische Seiten anhand von SQL-Abfragen erstellen möchte - die Ansätze sind praktisch kombinierbar.

Bringt eure Laptops mit Visual Studio 2017 (mindestens Community Edition) und einem installierten Webpaket mit, damit wir weitermachen können. Wer jetzt neu einsteigen will, kann das immer noch machen. Unsere bisherige Solution verteilen wir dann per USB-Stick.

Montag, 16.04.2018

Workshop-Serie: Webentwicklung - #2 ASP.NET MVC Einführung

(von Robert Walter)

Netzplan HomeController ActionResult class btn ViewBag

Mit ASP.NET MVC kann man die standardkonformsten, wartbarsten, und leistungsfähigsten Webapplikationen auf der Microsoft-Plattform entwickeln. Model-View-Controller, Razor, Model-Binding, Tag-Helper, Action-Results, Routing, Layout Pages, Action-Links, ViewBags, u.v.m. helfen uns dabei, professionelle Webanwendungen zu schreiben.

Bringt eure Laptops mit Visual Studio 2017 (mindestens Community Edition) und einem installierten Webpaket mit, damit wir gemeinsam loslegen können. Wir setzen zusammen ein neues Projekt auf, und hangeln uns dann Schritt für Schritt durch die grundlegenden Funktionen.

Montag, 19.03.2018

Workshop-Serie: Webentwicklung - #1 Grundlagen

(von Robert Walter)

Netzplan Server-Client http *.aspx *.html

ASP.NET ist die Benutzeroberflächen-Plattform für das Web, die seit Anfang an in .NET enthalten war. Keine andere .NET-GUI-Technologie wird von Microsoft heutzutage immer noch so gefördert, unterstützt, und weiterentwickelt. Selbst nach .NET Core wurde bisher nur ASP.NET MVC portiert, um für die Zukunftspläne von Microsoft gerüstet zu sein.

Im Jahr 2001 wurde ASP.NET WebForms als sehr ausgefeiltes und produktives Web-Framework mit .NET 1.0 mitgeliefert. Seit 2009 gibt es zusätzlich noch ASP.NET MVC, um zeitgemäße Webanwendungen zu programmieren, die wieder stärker an den Wurzeln des Webs angelehnt sind. Inzwischen ist ASP.NET MVC das dominierende Webframework für servergenerierte Webseiten unter .NET. Selbst mit den beliebten clientseitigen Single-Page-Application-Frameworks wie Angular, React, Knockout.js, oder Vue.js, benötigt man immer noch ein Backend, wofür ASP.NET MVC bzw. ASP.NET WebAPI ebenfalls sehr gut geeignet ist.

Die Grundlagen im Web sind aber immer noch die gleichen, und bestehen bereits seit 1991. Auf dieser alten Technologie wurden immer weitere Aufsätze drauf gelegt, sodass das Web immer moderner, leistungsfähiger, und vielseitiger wurde. Zu Beginn betrachten wir diese Ansammlung der uralt-modernen Mischung, damit wir in den nächsten Treffen ASP.NET MVC verstehen und einsetzen können.

Montag, 26.02.2018

Coding Dojo - Zähler Refactoring

/* //*no nesting allowed**/

Nachdem wir beim letzten Coding Dojo angeregte Diskussionen zur Implementierung hatten, fahren wir hier fort, wo wir das letzte Mal aufgehört haben. Insbesondere wollen wir dieses Mal besonderen Wert auf das Refactoring legen, und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Implementierungsarten miteinander vergleichen.

19.02.2018 - 23.02.2018

Konferenztipp

BASTA! .NET Konferenz (Frankfurt)

Die langjährigste und renommierteste deutschsprachige Entwicklerkonferenz, die hauptsächlich auf .NET spezialisiert ist, findet zwei Mal jährlich statt. Der Veranstaltungsort im Frühjahr ist das Marriott Hotel Frankfurt. http://www.basta.net/

Empfehlung: BASTA! .NET Konferenz 2018

Montag, 15.01.2018
10010111

Coding Dojo - Codename: ".NET - Du kannst auf mich zählen!"

Ein Coding Dojo ist das gemeinsame Lösen einer kleinen Programmieraufgabe, mithilfe der unterschiedlichen und lehrreichen Erfahrungen aller Teilnehmer.

Wir lösen zusammen eine kleine Programmieraufgabe in lockerer Runde, bei der jeder Entwickler etwas Lernen kann, egal mit welcher Programmiersprache er sonst unterwegs ist. Die Entwicklung wird nur auf einem einzigen Laptop durchgeführt, und jeder gibt seine Gedanken und Anweisungen dazu. Hier geht es vor allem auch um das Refactoring und das DRY-Prinzip (Don't repeat yourself). Übung macht den Meister!

Die Aufgabenstellung zum Jahresstart kann ziemlich schnell gelöst werden, kann danach aber schnell komplex werden.

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007